• info@bioresonanzinfo.de
  • 0 (49) 721-83187100

Verdauungsorgane

Morbus Crohn & Colitis ulcerosa

Beide Krankheiten sind schwere Formen der chronisch rezidivierenden Darmentzündung und beide beruhen auf Allergien. Wahrscheinlich unterscheiden sie sich nur durch die Art der sekundären Infektion und durch später einsetzende Autoimmunprozesse, ähnlich dem Rheuma. In ihrer Erscheinungsform ähneln sie der Neorodermitis und der Psoriasis der Haut. Die Therapie mit Bioresonanz sollte sehr vorsichtig durchgeführt werden, unter Beibehaltung der schulmedizinischen Medikamentation, die nur nach und nach ersetzt werden kann.

 

 

Gastritis

Die Magenschleimhautentzündung gliedert sich in eine akute und eine chronische Form. Für beide liegt die eigentliche Ursache in einer "Entzündung" durch Allergie. Sekundär kommt es zur Besiedlung des Magens und Teilen des Darms durch Campylobacter, Helicobacter, sowie Candida-Pilzen. Diese bewirken dann eine immer wiederkehrende Entzündung, die von der Immunsituation des Körpers abhängt. Erfolgreiche Heilung mit Bioresonanz ist sehr gut möglich, auch die komplette Heilung der Helicobacter-Gastritis.

 

 

Diverticulitis

Eine Darmentzündung, die durch die "Ausbuchtungen" des Darmes entsteht. Wodurch diese "Divertikel" entstehen ist unklar, aber sie können nur in einem entzündeten Darm entstehen. Wahrscheinlich sind Verstopfungen mit Erhöhung des Drucks im Darm die Auslöser. Verstopfung kann aber auch eine Folge einer allergischen Darmerkrankung sein. Die Behandlung ist einfach und sehr erfolgreich mit Medizinischer Bioresonanz.

 

 

Reizdarm

wie bei Divertculitis.

Man kann diese Krankheit als Vorstufe der eigentlichen Colitis betrachten. Beim Reizdarm entsteht eine leichte allergische Entzündung mit krampfartigen Schmerzen. Auch besteht immer eine Infektion mit Candida-Pilzen.