• info@bioresonanzinfo.de
  • 0 (49) 721-83187100

Zum Thema Allergien

Was ist eine Allergie ?

Leidet jemand unter einer Allergie, dann reagiert der Körper auf einen alltäglichen Stoff überaktiv. Dazu bedarf es aber verschiedener Zusammenhänge. Man wird nicht beliebig allergisch. Man muss unterscheiden zwischen einer allergischen Reaktion und einer allergischen Krankheit. Der Niesreflex ist eine Reaktion, der Heuschnupfen ist die allergische Krankheit.

 

 

Wie entsteht eine Allergie?

Wie entsteht eine Allergie?
Man muss zunächst unterscheiden zwischen einer allergischen Reaktion und einer allergischen Krankheit. Meist meint man mit Allergie die allergische Krankheit. Die allergische Reaktion besteht immer aus einem Abwehrreflex wie dem Niesanfall durch Reizung der Nasenschleimhaut. Der Niesreflex befördert eindringende Stoffe hinaus wie Viren, Bakterien, Staub, Pollen. Dadurch wird ihr Eindringen erschwert. Wird am Beispiel der Nasenschleimhaut der Niesreflex durch Pollen ausgelöst und die Schleimhaut ist durch einen Virusinfekt entzündet wird dieser Ablauf verknüpft und als Muster gespeichert. Dadurch ist die Krankheit "Heuschnupfen" entstanden. Wird die Nasenschleimhaut gereizt durch einen Schnupfen mit Viren, reagiert sie genauso darauf wie auf den Reiz bestimmter Pollen. Die Definition einer Allergie lautet:

Die allergische Reaktion ist die Antwort auf einen physikalischen oder infektiösen Reiz, der auf ein Abwehrsystem des Körpers trifft, das sensibilisiert ist für diesen Reiz durch eine genetische Disposition und eine immunologische Verknüpfung. Die allergische Krankheit ist eine chronische Infektion dieses Systems durch die auslösende Infektion. Also sind die Allergene nur eine Möglichkeit, eine allergische Reaktion auszulösen.

 

Was ist der Allergische Formenkreis?

Allergischer FormenkreisDer allergische Formenkreis erfasst alle allergischen Krankheiten, geordnet nach Organsystemen und nicht nach Symptomen. Die Bioresonanz beweist schlüssig, daß auch Krankheiten wie Migräne und Gastritis durch Allergien ausgelöst werden! Bei den Erkrankungen der Haut zum Beispiel ist es nicht wichtig, ob es sich um ein Ekzem, eine Neurodermitis oder eine Dermatitis handelt, sondern daß eine Allergie die Grundlage ist! Dem Patienten wird nicht durch aufwendige Diagnosen geholfen, sondern durch eine wirksame Therapie.

 

Wie wirken die bekannten Therapien bei der Allergiebehandlung?

Wie wirken die bekannten Therapien bei der Allergiebehandlung?Ein Allergen ist ein “böser Fremdstoff”. Nach der Identifizierung entsteht eine Abwehrreaktion über die Aktivierung der Mastzellen und einer damit verbundenen Histaminausschüttung. Die Abbildung unten zeigt, wo die verschiedenen Therapien ansetzen. Nur die Bioresonanz wirkt so früh, daß keine allergische Reaktion entsteht.