• info@bioresonanzinfo.de
  • 0 (49) 721-83187100

Atmungsorgane

Asthma

Jede chronische Bronchitis und jedes Asthma ist allergisch bedingt. Die Allegietests sind aber leider oft unzuverlässig.

Heilung in 90% der Fälle möglich.

Man kann die bronchialen Krankheiten in drei Gruppen einteilen, die alle eine allergische Grundlage haben:

  1.chronische Bronchitis

 2. Asthma

  3. COPD

Die Behandlung beim Asthma wird von zwei Faktoren bestimmt:

1.Asthma-Anfälle

2.Infekte

Beides kann während der Behandlung Probleme bereiten, da der Erfolg nicht spontan auftritt, weshalb eine medikamentöse Absicherung erforderlich ist. Ob man die Infekte mit Antibiotika behandelt, hängt von Schwere der Erkrankung und Einstellung des Patienten ab. Deshalb sind 8-12 Monate Therapie die Regel, um den Patienten ohne Medikamente und Infekte beschwerdefrei zu machen.

 

 

Heuschnupfen

Der saisonale Heuschnupfen ist immer allergisch. Bei leichten Fällen schulmedizinische Behandlung. Möglichst Nasentropfen als regelmässige Behandlung vermeiden. 

Vor der viel gepriesenen Desensibilisierung wird gewarnt! Nur in Einzelfällen und bei wenigen Allergien sinnvoll. Todesfälle durch Schock sind nicht ausgeschlossen. Heilungsrate offiziell mit 30 - 40% angegeben. Nach fünf Jahren meist nur noch bei 10%.

Mit Bioresonanz Heilung auf Dauer in fast 100% der Fälle.

 

 

Chronische Rhinitis, Geruchsverlust

wie unter Sinusitis. Die sogenannte dauernd verstopfte Nase basiert auf Reizung durch Stäube, Gerüche und Pollen und ist allergisch. Therapie wie bei häufigen Infekten. Der Geruchsverlust (Anosmie) ist sehr erfolgreich mit Med. Bioresonanz zu behandeln, weil die Ursache in einer Schwellung der Schleimhaut durch die Allergie zu suchen ist, wodurch die Riechkolben zugewuchert sind.

 

 

Sinusitis

Therapie wie bei häufigen Infekten. Immer ist eine Allegie die Ursache! Auch die berühmten “Polypen” entstehen durch dauernde Reizung der Schleimhaut. Man sollte zunächst die Allergie therapieren und danach operieren, wenn eine Behinderung der Atmung noch besteht. Nach Behandlung mit Med. Bioresonanz kann man sicher sein, dass keine Polypen mehr wachsen.